Beate Kulha

Fachhochschule/ Universität:  FH Technikum Wien, TU Wien (Bachelor Informatik)

Studiengang: Master Games Engineering

Sprachen, die ich spreche: 
Deutsch, Englisch

Das könnte ich mit meinem abgeschlossenen Studium machen:
Alles was mit IT zu tun hat, aber mein Fokus liegt in der Computerspiele Entwicklung.

Mein Einstieg an der Uni/FH war:
2016

An meinem Studium besonders interessant finde ich:
Spiele selber zu machen, dabei die Kreativität auszuleben und Probleme zu lösen.

Wer hat mich zu diesem Studium inspiriert?
Durch meinen Papa habe ich Interesse an Informatik entwickelt und mein Mann hat mich mit seiner Begeisterung für Spiele Entwicklung angesteckt.

Aus welchen Gründen habe ich mich schlussendlich für mein Studium entschieden?
Ich habe schon in der HTL Rennweg im Schwerpunkt Medientechnik viel gelernt und wollte noch mehr lernen und habe mich deswegen für das Informatik Studium entschieden.

Was ich alles einmal studieren/ werden wollte:
Tierärztin, Architektin, Informatikerin, Spiele Entwicklerin

Nach einem anstrengenden Uni-Tag entspanne ich am liebsten:
Ich gehe laufen oder schaue Netflix.

Außer studieren – was ist für mich positiv am Student_innenleben?
Ich kann mir die Zeit flexibel einteilen.

So schaut’s auf meinem Schreibtisch aus:
Ordentlich, ein großer Bildschirm mit Tastatur und Maus, ein Ablagestapel und Collageblöcke und Stifte in einer hübschen Box, wobei ich die letzteren beiden im Master fast gar nicht mehr brauche.

Ich bin FIT Botschafterin, weil…
Ich großes Potenzial in vielen Mädchen* sehe und ich ihre Neugierde in den MINT Fächern wecken möchte.

Meine Botschaft an Maturantinnen:

Technik ist wahnsinnig spannend und ihr könnt so viel selbst erschaffen! Das ist unsere Zukunft und ihr könnt sie mitgestalten!